4er-Pokal der Main-Taunus-Schachvereinigung Saison 2016-2017



Runde 1: Sieg gegen die Schachfreunde Mainspitz Ginsheim 


Am 6. Oktober begann auch für Groß-Gerau I die diesjährige MTS-Pokalrunde. Groß-Gerau durfte bei den Schachfreunden Mainspitze Ginsheim antreten. Groß-Gerau wurde seiner Favoritenrolle gerecht und siegte in der Besetzung Christian Tischer, Peter Ullrich, Michael Rosenthal und Sebastian Engemann mit 3,5 zu 0,5. 


Runde 2: Sieg gegen den Schachclub Steinbach

Am 01. November konnte Groß-Gerau I die zweite Runde im MTS-Pokal austragen. Die vom MTS-Vorsitzenden Bernd Kronenburg durchgeführte Auslosung erbrachte als Gegner Steinbach, die in der ersten Runde Hattersheim mit 3-1 besiegt haben. Groß-Gerau konnte auch hier überzeugen, und siegte in Steinbach in der Besetzung Peter Ullrich, Günter Wagner, Sebastian Engemann und Andreas Mees mit 4-0.  


Runde 3: Spiel gegen Raunheim

In der dritten Runde spielt Groß-Gerau I zu Hause gegen Raunheim I. Der SV Raunheim besiegte die Schachfreunde aus Nauheim in Runde 2 mit 4-0. Glecih zu beginn schien alles auf einen Sieg für uns hinzudeuten. Kamil Sander schaffte es sehr schnell gegen den DWZ stärkeren Andreas Bonsen mit Schwarz zu gewinnen. An meinem Brett 4 spielte ich mit Schwarz gegen einen 200 DWZ stärkeren Gegner. In der Französischen Abtauschvariante hatte ich nach E4 E6 D4 D5 ExD5 ExD5 Ld3 LD6 F4? den starken Zug Dh4+ gefunden und kam in Vorteil. Dieser verflüchtigte sich und nach 43 Zügen war es einfach Remis. Dramatisch war es an Brett 2+3. Christian Tischer lehnte das Remisangebot des Gegners ab und verlor dann völlig die Kontrolle über das Spiel. Peter Ullrich verlor eine gleiche Stellung in Zeitnot. Am Ende musste sich Christian mit König und Springer 4 Bauern erwehren. Das war nicht möglich und so stand Raunheim um 0:15 Uhr als Sieger fest. 






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht: