Freiluftschach auf dem Marktplatz




Vorbereitungen. Die Uhr zeigt 5 vor 10. Am Ende war es leider fünf vor zwölf für Groß-Gerau. Im Bild Dritte und Vierte von links sind Frau Feldmann und Herr Friedl von der Stadt Groß-Gerau.




Geschenkübergabe des 1. Vorsitzenden von Nauheim Gerd Petersen an den 1. Vorsitzenden von GRoß-Gerau Damien Peteani. 



Die Stellung nach der Eröffnung. Frau Feldmann und Herr Friedl von der Stadt entschieden sich auf E4 mit E5 gegenzuhalten. Spätestestens nachdem Michael Rosenthal g6 spielte, hatten wir jegliche Theorie über Bord geworfen.




Der Pokal genießt noch die gute Groß-Gerauer Luft. Musste sich aber dann leider auf den Weg nach Nauheim machen.


Team Nauheim hoch konzentriert






Team Groß-Gerau und der 1. Vorsitzende von Nauheim Gerd Petersen im Interview mit einer Reporterin.













Original Partieformular der Partie Nauheim gegen Groß-Gerau 




Ein Extrabrett für Mädchen. Auch die ganz kleinen haben sichtlich Ihre Freude daran.






Gut genutzt wurde die Möglichkeit eine Runde-oder auch mehrere- zu "blitzen"

















Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht: