Loading...

Endlich mal 2 Punkte-Spielbericht 8.Runde




Autor: Damien Peteani

Um fünf vor 2 kam ich ganz entspannt bei Sonnenschein und 3 Kugeln Eis am Amtsgericht vorbeigeschländert. Was sah mein geschultes Auge? 7 Spieler standen vor dem Eingang. Der oder die Eine (aus Datenschutzgründen würde die Geschlechternennung zur Identifikation des Säumigen führen) hatte keinen Schlüssel, der Andere war noch nicht da. Um 14:03 Uhr konnte dann das Amtsgericht aufgesperrt werden.

Tabellennachbarn trafen aufeinander, wobei wir leider nur einen haben können. Es versprach keinen schachlichen Leckerbissen, aber doch spannend zu werden. Gut, mit der Spannung war es dann schon etwas dünner, als nur 6 Namen bei den Gegnern auf dem Meldezettel standen. Bitte noch 2 Namen ergänzen. Aber es war schon klar. Jürgen und Michael kommen heute nicht zum Einsatz.

Die Partien waren alle völlig offen. An Brett 5 setzte Andreas ein Turmopfer (zu recht wie ich meine), spielte es dann aber nicht gut und gewann vor allem da der Gegner eine einzügige Springergabel  mit Dame und König nicht sah.










An Brett 6 war es bis zu einem gewissen Augenblick zwar ausgeglichen, Tobi wurde dann aber sehr schnell mattgesetzt.

An Brett 3 stellte Ahmad eine Leichtfigur ein, konnte aber dann einen unnachahmlichen Königsangriff fahren.








An Brett 4 hatte Kathrin nach schwacher Eröffnung (E4 E5 Sf3 Sc6 Lc4 Sa5? Lb3??) leider nichts, konnte den Gegner dann aber im Endspiel überspielen, da dieser die Bedeutung von Freibauern etwas unterschätzte. Die Schlussstellung ist sehr schön.




An Brett 2 wickelte Thomas in ein Springerendspiel mit 2 Mehrbauern ab, dass er verwertete




An Brett 1 spielte Sebastian eine gute Partie. Der Gegner brachte ein fragwürtiges Turmopfer, hörte ab dem 35. Zug plötzlich auf aufzuschreiben und stoppte Sebastians Uhr nach dem 46. Zug. Von der Bonuszeit wusste er nichts. Sebastian brachte sicher den Punkt nach Hause.












Ein moralisch wichtiger Sieg, der uns von Platz 10 auf Platz 8 klettern lässt.


















Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:


Darmstädter Straße 31, Altes Amtsgericht, 2. Obergeschoss rechts, 64521 Groß-Gerau
0157/53047877