Loading...

Fünf vor Zwölf





Autor: Damien Peteani

Die Vorzeichen schwierig wie auch Komplex:


1.Mannschaft:
Bei Sieg in jedem Fall den Abstieg verhindert
Bei Remis:
- Bad Soden 2 und Raunheim trennen sich ebenfalls Remis
- Bad Soden 2 gewinnt mit maximal 5-3
- Raunheim gewinnt maximal 5-3
-Bad Soden oder Raunheim gewinnt und Kelkheim gewinnt in der Landesliga Süd gegen König Nied 2 oder spielt Remis oder verliert und Mörlenbach/Freibauer gewinnt gleichzeitig nicht
Bei Niederlage höher als 5-3:
Ergebnis zwischen Bad Soden 2 und Raunheim ist egal. Kelkheim gewinnt in der Landesliga Süd gegen König Nied 2 oder spielt Remis oder verliert und Mörlenbach/Freibauer gewinnt gleichzeitig nicht

2.Mannschaft: 
Bei Sieg: Sicher gerettet
Bei Remis: Sicher gerettet
Bei Niederlage: Abgestiegen bei 0-8 falls Rüsselsheim 8-0 gewinnt und Mörlenbach/Freibauer vor Kelkheim am Ende steht. 

Bei der 1.Mannschaft nur die Fakten: Das 4-4 gegen Kelsterbach reicht am  Ende. Auch abends auf ein Bier beim Italiener noch nervöse Blicke auf das Handy. Bis durchsickert: Bad Soden 2-Raunheim 4,5 zu 3,5. Es hat gereicht.

Die 2.Mannschaft muss bei schlechstmöglichem Wetter (Sonne und 29 Grad) gegen eine stark dezimierte Mannschaft aus Kelkheim antreten: Brett 1,2 und 4 bleiben frei. An Brett 5 kommt die Gegnerin von  Andreas 15 Minuten zu spät aber entspannt mit Kaffee to go in der Hand. Die Partien entwickeln sich schnell sehr einseitig. Andreas hat gutes Spiel und Entwicklungsvorsprung. Kathrins Gegner kämpft mit einem König in der Mitte. Ich habe schnell 2 Bauern mehr ohne Kompensation für den Gegner. Hanno steht stabil und Herbert hat eine Figur für 2 Bauern. Überraschend schnell verliert Kathrin nachdem Sie eine Dame einstellt. Ach, ein Witz: Ruft jemand bei der Polizei an: "Es wurde wieder eine Dame geschlagen!"
Die Anwort: "Wenn Sie noch einmal anrufen, stürmen wir euer scheiß Schachturnier"

Hanno macht schnell Remis und Herbert setzt seinen Gegner matt. Andreas steht nun völlig auf Gewinn und bringt es routiniert nach Hause. Leider sind hier einige Unbelehrbare. Und selbst nach mehrmaligem Ruf um "Ruhe" und meinen verzeifelten Bemühungen, bleibt es laut.  Das animiert die Gegnerin von  Anderas auf Grund der Lautstärke aufzugeben und meinen Gegner sich eine Beschwerde vorzubehalten. Egal, bis dato habe ich nichts bekommen und mache mir auch keine Sorgen um eine Skandalentscheidung. 6,5 zu 1,5 für uns. Herbert ist einer der besten Spieler der Bezirksklasse C und es ist unserer Mannschaft gelungen aus den letzten 5 Spielen 8 Punkte zu holen. 

Das wurde dann Abends gebührend gefeiert. 2 Stunden mit 16 Leuten (darunter 2 Damen!) fachsimpeln und eine Runde auf den Schachverein beim Italiener um die Ecke. Nur mal wieder ne Meisterschaft: Das wünscht ich mir!


Darmstädter Straße 31, Amtsgericht, 64521 Groß-Gerau