Loading...

Vorstellung und Gedanken eines Schachspielers der 2.Vorsitzender wurde






Autor: Andreas Mees


Ich bin bald ca. 30 Jahre im Verein und habe viel erlebt und mit gemacht und bin immer noch dabei!

Habe die ersten ca. 20 Jahre mehr oder weniger erfolgreich gespielt, nach einer kreativen Auszeit von ca. 4-5 Jahren habe ich wieder mit dem Schach angefangen, da mich der Verein gebraucht hat. Ich wurde zu unserer Abschlussfeier eingeladen, bin zum Spieltag gekommen und durfte Ersatz spielen. Man fragte mich, ob ich in der nächsten Saison wieder spielen möchte. Ich sagte zu, aber aus welchen Gründen auch immer wurde ich nicht eingesetzt. Das Prozedere wiederholte sich in der folgenden Saison, aber diesmal durfte ich wirklich wieder für meinen Lieblingsverein spielen.

 

Ich hatte zwar anfragen von anderen Vereinen , die ich aber ignorierte, da es für mich nur diesen Club gab. Der Verein musste dafür akzeptieren, dass ich immer mit Weiß spielen möchte, ich glaube so bin ich am Wichtigsten für meinen Verein. Diese Eigenheit ist nächste Saison leider vor bei und ich bin trotzdem geblieben!

Vor zwei Jahren wurde ein 2. Vorsitzender gesucht. Ich hatte zwar Interesse habe dann aber zurück

gezogen und Daniel Vacan wurde dann 2. Vorsitzender. Nach und nach Engagierte ich mich mehr im Verein, besonders im letzten Jahr. Das fing damit an das ich den Schlüssel vom Roland übernommen hatte, weil er leider den Verein verlassen hatte und da ich in der Regel als erster da war und als letzter ging. Und als Damien keine Zeit hatte, habe ich auch mal das Training trotz meiner schwachen Spielstärke übernommen, oder habe Damien als Mannschaftsführer vertreten. Das kannte ich schon aus der letzten Saison und somit war das kein Problem für mich.

In letzter Zeit ist durch mein Engagement ist die Idee wieder gereift doch 2. Vorsitzender zu werden.

Ich habe mich sehr gefreut, dass die Mitglieder letzten Freitag auf der Jahreshauptversammlung einstimmig dafür waren. Ich werde Damien so gut wie möglich unterstützen solange es meine Fähigkeiten und Möglichkeiten das zulassen und hoffe das ich den Verein gut vertrete.

Ich hatte es schon in der Whats-App-Gruppe erwähnt: Wer irgend ein Problem hat kann bzw. sollte

zu mir kommen und ich werde mein Bestes geben den Missstand zu beseitigen. Falls ich es nicht alleine schaffe, habe ich ja noch die Unterstützung des Vorstandes.

 

 

Mit schachlichen Grüßen

 

Andreas Mees

 

2. Vorsitzender








Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:


Darmstädter Straße 31, Amtsgericht, 64521 Groß-Gerau
0157-53047877